, R. Bürgin

Nachruf Horst Arber

Liebe BCO Alemannia Familie
 
 
Unser vereinsältestes Mitglied,

Horst Arber
 
ist nach einem langen und erfüllten Leben leider
verstorben und im engsten Familienkreis beigesetzt worden.



14.3.1929 – 2.5.2024

Horst trat unserem Verein am 14.Februar 1951 bei und amtierte bald auch als Trainer unserer damaligen ersten Mannschaft. In diversen Gesprächen mit Horst, durfte ich einiges über die damaligen Zeiten des FC Alemannia erfahren. Dank seiner modernen Lebenseinstellung erkannte er sehr schnell, dass er beim FC Alemannia das taktische Verhalten vieler Spieler zu verbessern hatte.
Mit seinen Fachkenntnissen formte er das Team, zu einem für alle andern Vereine ernst zu nehmenden Mannschaft. Viele seiner ehemaligen Mitspieler, bestätigten mir seine hervorragende Art Menschen zu Führen und zu Fördern.
 
Nach seiner Zeit als Fussballer, absolvierte er diverse Kurse in der Aviatik. Sein neues Hobby, pflegte er und startete auch mit Erfolg in den schweizerischen Segelflug Meisterschaften mit. 
Auch wenn er durch das neue Hobby nicht mehr so oft auf dem Hörnli war, blieb er dem Verein immer treu und trat am 17. April 2000 dem FC Alemannia als Gründungsmitglied des Club 500 bei.
 
Horst war ein sehr toller Familienvater und legte Wert darauf, dass auch seine Kinder eine gute Ausbildung absolvieren konnten. Er pflegte seine geliebte Frau Edith bis zu Ihrem Tode, gemeinsam mit seinen Angehörigen zu Hause. 
 
Wir werden Dich immer in bester Erinnerung behalten. 
 
BCO Alemannia Roland Bürgin